Ihr neues Leben Selbstbestimmt & Attraktiv
Dr. Sven Kurth, Implantologe aus Falkensee, zeigt die Möglichkeiten mit Zahnimplantaten.
Themen-Übersicht

Das Zahnimplantat für Berlin-Spandau:
Bei Dr. Kurth & Partner sind Sie in guten Händen!

Das frischgebackene Brot zum Frühstück, das saftige Steak zum Mittagessen oder die spontane Einladung zum Abendessen bei Freunden: Wann mussten Sie das letzte Mal auf etwas verzichten, auf das Sie richtig Lust hatten? Wenn Sie unter Zahnverlust oder einer schlecht sitzenden Prothese leiden, kennen Sie diese Situationen nur zu gut. Verzichten gehört mittlerweile zu Ihrem Alltag.

Damit ist jetzt Schluss! Mit Zahnimplantaten und festen Zähnen werden Sie schon bald wieder besser fühlen, sorgenfrei lachen, sprechen und essen können! Ganz zu schweigen von einem verbesserten Selbstwertgefühl und beruflichem Erfolg.

Das sind die Vorteile von Zahnimplantaten:

  • Ein Zahnimplantat verhindert weiteren Knochenabbau.
  • Für ein Zahnimplantat wird kein gesunder Zahn beschliffen.
  • Ein Zahnimplantat ist dank guter Materialeigenschaften lange haltbar.
  • Bei einer guten Knochensubstanz ist auch eine Sofortbelastung möglich.
  • Mit Zahnimplantaten ersetzen wir fehlende Zähne nah am Vorbild der Natur.

Die Implantologie ist unsere Königsdisziplin und ein höchst anspruchsvoller Bereich der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Als auf Zahnimplantate spezialisierte Praxis erwarten Sie erfahrene Chirurgen und auf Zahnersatz spezialisierte Zahnärzte, die eng mit Zahntechnikern und Prophylaxeexperten zusammenarbeiten, um das beste Ergebnis für Sie zu erreichen und möglichst lebenslang zu erhalten.

Eingriff, Zahnersatz & Nachsorge aus einer Hand

Chirurgie, Zahnersatz und Prophylaxe: Bei Ihrem Zahnarzt für Implantologie finden Sie alles unter einem Dach: Implantat-Hotline 030 / 351 03 118

Dr. Jörn Kröger erklärt, wie Zahnimplantate aus Berlin-Spandau natürliche Zähne optimal ersetzen.

Einfach schön! Sich nicht mehr Sorgen machen müssen, dass die Prothese beim Essen und Sprechen verrutscht. Sich wieder attraktiv fühlen und das Leben genießen. Möchten Sie das auch?

Mit festsitzendem Zahnersatz auf Implantaten ist das bald wieder möglich. Erfahren Sie von Dr. Jörn Kröger, wie wir Sie mit den richtigen Behandlungen bei einem genussvollen und gesunden Leben unterstützen.

Informationen kurz und knapp zusammengefasst!

  • Zahnersatz auf Implantaten ist die natürlichste Art, fehlende Zähne zu ersetzen.
  • Mit Zahnimplantaten schließen wir einzelne Zahnlücken und können sogar einen komplett zahnlosen Kiefer mit festen Zähnen versorgen.
  • Die Zahnimplantate setzen wir mit Hilfe von OP-Schablonen ein. Der Eingriff ist für Sie dadurch besonders schonend und sicher!
  • Mithilfe einer regelmäßigen Professionellen Zahn- und Implantatreinigung beugen wir Entzündungen vor, die den Halt des Zahnimplantats gefährden.
  • Was Ihr Zahnimplantat kostet, können wir Ihnen erst nach einer genauen Diagnose sagen. In unkomplizierten Fällen ist eine Versorgung mit einem Zahnimplantat und einer Keramikkrone, inklusive sämtlicher Nebenkosten, zu einem Eigenanteil ab 1.900 € möglich.
Zahnimplantate für Senioren

Sie sind im Seniorenalter und möchten auch mit Zahnersatz weiterhin alles essen, was Ihnen schmeckt? Unsere Praxis hat sich auf Zahnimplantate für Patienten im fortgeschrittenen Alter spezialisiert. Welche Möglichkeiten es für Sie gibt, lesen Sie in unserem Blogbeitrag Implantate für Senioren – mit Zahnimplantaten im Alter zu neuer Lebensfreude.

Das müssen Sie über Zahnimplantate wissen

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die wir bei einem kleinen chirurgischen Eingriff in den Kieferknochen einsetzen. Dort ersetzt das Implantat die natürliche Zahnwurzel und bietet dem späteren Zahnersatz in Form von Kronen, Brücken oder Prothesen eine stabile Basis.

Ein Zahnimplantat besteht in der Regel aus drei Teilen:

  1. Implantatkörper
    Das Zahnimplantat selbst ähnelt einer kleinen Schraube und wird bei der Implantation in den Kieferknochen eingesetzt.
  2. Implantataufbau
    Mit Hilfe eines kleinen Pfostens verbinden wir das Implantat später mit Ihrem Zahnersatz.
  3. Implantatkrone
    Der sichtbare Teil des Zahnersatzes schließt die Lücke im Gebiss in Form einer Krone, Brücke oder Prothese.

Grafik für den Aufbau eines Zahnimplantats in Berlin-Spandau.

Material für Zahnimplantate: Gute Erfahrungen mit künstlichen Zahnwurzeln aus Titan und Keramik

In unserer Praxis haben wir gute Erfahrungen mit Titan-Implantaten machen können. Der Werkstoff ist gut verträglich und kommt bereits seit vielen Jahren in anderen medizinischen Bereichen wie der Knochenchirurgie zum Einsatz. Dort werden künstliche Hüft- oder Kniegelenke aus Titan eingesetzt.

Wenn eine Titanallergie vorliegt, sind Keramik Zahnimplantate der verlässlichste Ersatz und eine mehr als gute Alternative.

Sie können sicher sein: Sie erhalten die beste und ästhetische Lösung, die es für Ihre Zähne gibt!

Dr. Jörn Kröger erklärt die Vorteile von Zahnersatz aus Berlin-Spandau.

Sie haben einen Zahn verloren und möchten die Lücke ästhetisch und funktionell perfekt schließen lassen? Zahnimplantate sind genau die richtige Wahl.

Welche Möglichkeiten es gibt und was Sie bei der Implantation erwartet, verrät Ihnen Dr. Jörn Kröger im Video.

Zahnimplantate setzen unsere Implantologen bei großen und kleinen Lücken ein

Die Implantologie bietet jedem Zahnarzt nahezu unendlich viele Möglichkeiten, fehlende Zähne zu ersetzen. Für Sie bedeutet das: Es gibt bereits eine Lösung für Ihr neues Leben mit festen Zähnen. Jetzt müssen wir sie nur noch finden!

Zahnarzt erklärt Patientin, wie Zahnimplantate aus Berlin-Spandau ihr helfen.

Von der kleinen bis zur großen Lücke: In diesen Fällen lassen sich Zahnimplantate einsetzen

In der Regel ist eine Implantation bei jedem Patienten möglich. Die Anzahl der notwendigen Zahnimplantate richtet sich dabei nach der Größe des zahnlosen Bereiches. Also, einfach gesagt: Wenn Ihnen nur ein Zahn fehlt, brauchen wir weniger Implantate als bei einem zahnlosen Kiefer!

Praxisbeispiel für eine Implantatbehandlung an einem Backenzahn

Bisher haben wir Ihnen viel über die Möglichkeiten mit Zahnimplantaten erklärt. Jetzt ist es Zeit für ein praktisches Beispiel!

So lassen sich Zahnimplantate setzen:

Zahnimplantate setzen wir in nur kurzer Zeit ein: sofort belastbarer Zahnersatz nach nur einer Behandlung!

Als Ihr Zahnarzt für Implantologie in Berlin-Spandau sind wir in der Lage, Ihnen Zahnimplantate komplett in nur kurzer Zeit einzusetzen. Dieses spezielle Behandlungskonzept nennt sich “Feste Zähne in kurzer Zeit” und ist besonders für Patienten geeignet, denen Zahnlosigkeit droht oder die eine Vollprothese tragen.

Hier finden Sie mehr Informationen zu dem Thema: Feste Zähne in kurzer Zeit aus Berlin-Spandau.

Freilegung von Zahnimplantaten

Mit der Implantatfreilegung bereiten wir Ihr Implantat auf die Versorgung mit einer Krone oder Brücke vor.

Das Freilegen eines Implantats erfolgt in der Regel drei (Unterkiefer) bis sechs (Oberkiefer) Monate nach Implantation. Voraussetzung für die Freilegung: Das Implantat muss vollständig eingeheilt sein (Osseointegration) und sicher im Knochen stehen.

  • Unter lokaler Betäubung legen wir das Implantat frei.
  • Wir schrauben eine Einheilkappe (Gingivaformer) auf das Implantat.
  • Etwa zwei bis vier Wochen später erhalten Sie Ihren Zahnersatz.

Die Implantatfreilegung ist ein Eingriff, den unsere erfahrenen Implantologen routiniert und schonend durchführen.

Zahnimplantate: Schmerzen vorbeugen

Natürlich versuchen wir die Belastung für unsere Patienten so gering wie möglich zu halten. Zahnimplantate setzen wir unter lokaler Betäubung, Vollnarkose oder Dämmerschlaf ein.

Die Vollnarkose wird von Fachärzten für Anästhesiologie (Narkose-Facharzt) durchgeführt. Ihre Implantologen sind dabei immer in der Nähe und betreuen Sie während des gesamten Eingriffs.

Dennoch: Eine Implantation ist ein chirurgischer Eingriff, auf den jeder Patient anders reagiert. Nach unserer Erfahrung kommt es nach der Implantat-OP manchmal zu folgenden Symptomen:

  • leichte bis mittelstarke Wundschmerzen
  • Schwellungen und leichte Blutergüsse
  • vorübergehende Beeinträchtigung beim Kauen

Wie lange hat man nach der Implantation Schmerzen?

Nach etwa einer Woche sollten Sie beschwerdefrei sein. Sollten die Schmerzen länger andauern – oder stärker werden – kommen Sie bitte erneut in die Praxis.

Was kann man selbst gegen Implantat- und Zahnschmerzen tun?

Sie können die Implantate in der Einheilphase unterstützen und Zahnimplantat-Schmerzen vorbeugen.

  • Nach dem Eingriff nur vorsichtig mit Wasser spülen.
  • Nicht spucken oder saugen, um Nachblutungen zu vermeiden.
  • Erst wieder essen nach der Implantation, wenn die Anästhesie vollständig nachgelassen hat.
  • Vermeiden Sie in den ersten Tagen nach der Zahnimplantat OP Sport und große Anstrengungen.
  • Nicht rauchen, ansonsten kann es zu Wundinfektionen kommen.
  • Putzen Sie die Zähne wie üblich, lassen Sie den Wundbereich zunächst für zwei Tage aus.
Wir beraten Sie gerne: 030 / 351 03 118

Sie haben akute Probleme mit Ihrem Zahnimplantat? Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.

So planen Ihre Implantologen die Behandlung

Wir haben eine Schwäche für Details. Besonders wenn es um detaillierte Aufnahmen Ihres Kieferknochens geht. Denn am liebsten betrachten wir Ihre Zähne und den Kiefer auf detaillierten Panoramaschichtaufnahmen des Orthopantomogramms (OPG / OPTG) und dreidimensionalen Aufnahmen des Digitalen Volumentomographen (DVT).

Digitale Planung einer Implantation in Berlin-Spandau

Digitale Planung für maximalen Erfolg: Ihre Zahnimplantate setzen wir mit Röntgenschablonen ein

Ein Orthopantomogramm ist ein Röntgengerät, mit dem wir extrem gute Bilder anfertigen können. Auf den Panoramaaufnahmen erhalten wir einen genauen Einblick in die Strukturen von Zähnen und Kiefern. Diese Aufnahmen sind Voraussetzung für die sogenannte Navigierte Implantologie, bei der wir mittels Röntgenschablonen die perfekte Implantatposition ermitteln.

Bei besonders anspruchsvollen Voraussetzungen vertrauen wir auf dreidimensionale Aufnahmen des Digitalen Volumentomographen. Ein DVT ist ein Röntgengerät, mit dem wir in kurzer Zeit extrem gute Bilder anfertigen können. Dank dieser genauen Diagnose im Vorfeld ist die Behandlung für Sie besonders sicher!

Wenn Sie einen Implantologen in Ihrer Nähe suchen, sollen Sie schließlich einen bekommen, der Ihnen mit den modernsten Methoden und besten Geräten helfen kann. Bei uns können Sie sicher sein: Hier erhalten Sie genau die Behandlung, die Ihre Gesundheit braucht!

Navigierte Implantologie: Wir bringen Ihre Zahnimplantate sicher ans Ziel

Wer in Berlin und Umgebung mit dem Auto ans Ziel kommen möchte, braucht in der Regel viel Geduld. Glück für den, der sich auf zuverlässige Navigationsansagen verlassen kann. Auch bei Ihrer Implantation fahren wir nicht einfach drauf los – obwohl wir den Weg schon viele Hundert Mal hinter uns gebracht haben.

Ihre Zahnimplantate setzen wir erst dann ein, wenn wir die beste Stelle im Kieferknochen gefunden haben. Und zwar schon viele Wochen vor der eigentlichen Behandlung! Die Koordinaten der Positionen speichern wir in sogenannten OP-Schablonen, die uns bei der Implantation dann an die vorher festgelegten Stellen führen. Dieses Vorgehen bezeichnen wir als “Navigierte Implantologie”. Das ist keine neue Methode für Zahnimplantate, sondern eine seit vielen Jahren bewährte und erfolgreiche!

Dr. Sven Kurth: “Durch unseren Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie haben wir es sehr häufig auch mit komplizierten Voraussetzungen zu tun. Mit Hilfe der Panoramaschichtaufnahmen (OPG / OPTG) und der Digitalen Volumentomographie (DVT) sind wir dann in der Lage, die Eingriffe bereits im Vorfeld am Computer zu simulieren und mögliche Komplikationen zu erkennen. Davon profitiert natürlich der Patient, denn durch die minimalinvasive Implantologie ist der Eingriff besonders schonend.”

Dann ist ein Knochenaufbau für ein Implantat nötig

Ein Zahnimplantat braucht Halt. Dafür ist der Kieferknochen verantwortlich, der die künstliche Zahnwurzel umgibt. Es kann jedoch vorkommen, dass die Substanz des Knochens nicht ausreicht, um ein Implantat sicher halten zu können.

Die Zahnärzte aus Berlin-Spandau beraten sich zur besten Behandlung mit Zahnimplantaten.

Wenn Sie,

  • jahrelange einer Vollprothese getragen haben
  • starker Raucher sind
  • unter einer Stoffwechselstörung leiden
  • eine unversorgte Zahnlücke haben
  • an einer Parodontitis leiden

kann es sein, dass Ihr Kieferknochen sich über die Jahre hinweg abgebaut hat und vor der Implantation wieder aufgebaut werden muss!

Ihrem Implantat geben wir mit einem Knochenaufbau im Ober- und Unterkiefer festen Halt

Die genaue Vorgehensweise eines Knochenaufbaus erklären wir Ihnen gern in einem vertraulichen Gespräch in unserer Praxis. Das ist unserer Meinung nach nichts für den Inhalt einer Website. Damit Sie es aber schon einmal gehört haben, nennen wir Ihnen hier die häufigsten Methoden für einen Kieferknochenaufbau:

  1. Interner bzw. externer Sinuslift
    Knochenaufbau im Oberkiefer vor oder während der Implantation
    Beispiel: Sinuslift
    Behandlungsbeispiel für den Knochenaufbau vor einer Implantation in Berlin-Spandau.
  2. Laterale Augmentation
    Kieferknochenaufbau im Ober- und Unterkiefer vor der Implantation
    Beispiel: Knochenaufbau im Unterkiefer
    Ein Zahnimplantat aus Berlin-Spandau wächst sicher in den Kiefer ein.
  3. Bone-Spreading
    Knochenaufbau im Ober- und Unterkiefer während der Implantation

Ein Knochenaufbau ist nichts, wovor Sie zu viel Respekt haben müssen. Es gibt heute viele Möglichkeiten, den Knochen schonend mit Ersatzmaterialien auf die Implantation vorzubereiten.

Die Haltbarkeit Ihres Zahnimplantates ist eine Frage der Pflege

Damit Sie lange etwas von Ihrem Zahnimplantat haben, sollten Sie sich gut darum kümmern. Das heißt vor allem: regelmäßig reinigen!

Dr. Sven Kurth erklärt Patientin, wie Zahnimplantate aus Berlin-Spandau ihr helfen.

Nur mit der Prophylaxe und der Professionellen Zahnreinigung beugen Sie langfristig Entzündungen wie der Periimplantitis vor, bei der sich das Gewebe rund um das Zahnimplantat entzündet und die in der Regel mit dem Verlust des Implantats endet.

Ihr Implantat bleibt Ihnen lange erhalten, wenn Sie,

  • es mindestens zweimal jährlich professionell reinigen lassen.
  • Ihren Zahnersatz regelmäßig selbst pflegen.
  • sich an gesunde Lebensgewohnheiten halten.
  • mit unserer Individualprophylaxe Ihr Erkrankungsrisiko kennen.
  • regelmäßig zur Kontrolle in unsere Praxis kommen.

Die Prophylaxeassistentin ist ein Profi, wenn es um den Erhalt von Zahnimplantaten geht

Als Zahnarzt für Implantologie in Berlin-Spandau denken wir nicht nur bis zur Implantation, sondern auch einen Schritt weiter. Deshalb beschäftigen wir in unserer Praxis Mitarbeiterinnen, die sich ausschließlich um die Pflege von Implantaten kümmern. Dazu zählen auch unsere Prophylaxeassistentinnen.

 

Was kosten Zahnimplantate?

Was Ihre Zahnimplantate kosten, hängt auch vom Umfang der Behandlung ab. In unkomplizierten Fällen ist eine Versorgung mit einem Zahnimplantat und einer Keramikkrone, inklusive sämtlicher Nebenkosten, zu einem Eigenanteil ab 1.900 € möglich. Die genauen Kosten für Zahnimplantate schildern wir Ihnen gerne ausführlich in unserer Praxis.

Wir beraten Sie gerne: 030 / 351 03 118

Sind noch Fragen offen? Sprechen Sie unser hilfsbereites Team jederzeit an.