Präzision auf Mikroskopniveau Sanft & Sicher
Themen-Übersicht

Endodontie: So rettet Ihr Zahnarzt in Berlin-Spandau Zähne mit der Wurzelbehandlung!

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Eine Wurzelbehandlung ist notwendig, wenn der Zahnnerv entzündet ist.
  • Der Nerv verursacht dabei in den meisten Fällen starke pochende Schmerzen.
  • Bei der endodontischen Behandlung entfernt der Zahnarzt den entzündeten Nerv und das erkrankte Gewebe.
  • Ohne professionelle Hilfe droht der Zahnverlust.
  • Die Endodontie ist in der Regel dank Anästhesie schmerzarm und schonend.

Es pocht, zieht und drückt ganz fürchterlich rund um den Zahn? Dann ist der Nerv wahrscheinlich entzündet. Jetzt ist schnelle professionelle Hilfe gefragt, denn sonst nimmt die Entzündung kein gutes Ende.

Mit einer Wurzelbehandlung entfernen wir den entzündeten Nerv und retten Ihren Zahn!

Die Wurzelbehandlung in Berlin-Spandau…

  • …kann den Zahn noch mehrere Jahre erhalten
  • …erleben Sie mit Hilfe einer Anästhesie entspannt
  • …ist dank mikroskopischer Endodontie in der Regel erfolgreich
Wurzelbehandlung

Vertrauen Sie Ihren Spezialisten für Endodontie in Berlin-Spandau. Tel.: 030 / 331 54 15

Bei entzündeten Zahnnerven hilft nur noch die Zahnwurzelbehandlung

Eine Entzündung ist eine Reaktion des Körpers auf schädliche Reize. Das heißt einfach ausgedrückt: Den Zahnnerv stört etwas. In den meisten Fällen sind das Bakterien, die bis zum Nerv vorgedrungen sind und dort den Nerv reizen.

Wie gut, dass es die Endodontie gibt! Denn die hat sich auf die Lehre vom Zahninneren spezialisiert. So bewegen wir uns bei der mikroskopischen Endodontie im kleinsten Millimeterbereich durch das Innenleben des Zahns. Mit einem Ziel: Den entzündeten Zahnnerv zu entfernen.

Das passiert bei einer Entzündung des Zahnnervs…

  • …Bakterien kommen über Löcher im Zahnschmelz in den Zahn und dringen bis zum Nerv vor.
  • …Der Zahnnerv reagiert mit einer Entzündung. Es kommt zu einer Mehrdurchblutung und Schwellung der Blutgefäße.
  • …Im Zahn steigt der Druck an, der jedoch nicht entweichen kann.
  • …Die erste Reaktion sind starke pochende Zahnschmerzen.
  • …Nach einer Zeit stirbt der Zahn ab.

Das ist der Ablauf der Endodontologie in unserer Praxis

Sie müssen sich das Wurzelsystem im Zahn vorstellen wie ein großes Labyrinth. Und das in Stecknadelgröße! Damit Ihr Zahn gute Chancen hat, die Entzündung zu überstehen, müssen wir jede dieser Abzweigungen gründlich reinigen. Die Wurzelbehandlung ist daher ein Fall für Zahnärzte mit viel Erfahrung in der Endodontie.

So führen wir die Wurzelbehandlung in unserer Praxis durch:

  1. Röntgenaufnahmen
    Vor der eigentlichen Endodontie müssen wir wissen, wie viele Kanäle von der Entzündung betroffen sind. Bei einer Wurzelbehandlung am Backenzahn erwarten uns in der Regel vier, in einigen Fällen aber auch fünf oder sechs Wurzelkanäle.
  2. Lokalanästhesie
    Jetzt sind Sie Ihre Schmerzen los! Mit einer Lokalanästhesie betäuben wir den zu behandelnden Bereich.
  3. Isolierung des Zahns
    Mit einem sogenannten Kofferdam isolieren wir den Zahn und verhindern, dass Bakterien aus der Mundhöhle in die Wurzelkanäle gelangen.
  4. Längenvermessung der Wurzeln
    Um das Ende des entzündeten Bereichs besser erkennen zu können, vermessen wir die Wurzeln vor der eigentlichen endodontischen Behandlung.
  5. Säuberung der Wurzelkanäle
    Nun wissen wir, wie viel Gewebe von der Entzündung betroffen ist. Unter Einsatz eines Dentalmikroskops entfernen wir das entzündete Gewebe bei der Wurzelbehandlung vollständig.
  6. Dentallaser
    Als Spezialist für Endodontie möchten wir nicht auf den Einsatz eines Dentallasers zur Desinfektion der Wurzelkanäle verzichten. Etwa 99 Prozent der Bakterien werden durch den Laser entfernt.
  7. Wurzelfüllung
    Zum Abschluss der Wurzelbehandlung verschließen wir den Zahn mit einer Füllung und verhindern so, dass erneut Bakterien bis ins Zahninnere vordringen können.

Für den Fall, dass ein Zahn mit einer Krone versorgt werden soll, kann vorher eine Wurzelbehandlung notwendig sein. Das ist zum Beispiel nötig, wenn das Zahnmark (die Pulpa) frei liegt.

Um einer möglichen Entzündung vorzubeugen, entfernen wir den Zahnnerv. Denn wenn sich der Zahnnerv entzündet, müssten wir vor der Weiterbehandlung zunächst die Krone entfernen.

Endodontische Behandlung

Haben Sie noch Fragen – zum Beispiel zu den Kosten einer Wurzelbehandlung? Melden Sie sich in unserer Praxis: 030 / 331 54 15